Qualität und Nachhaltigkeit: die beste Wahl ist »Regional«.

In der östlich an Berlin angrenzenden Region Oderland-Spree gibt es zahlreiche Anbieter selbsterzeugter ländlicher  Produkte. Sie tragen zur regionalen Wertschöpfung bei und sind zugleich wichtiges Element der ländlichen Versorgung. Zudem sind diese Hofläden und Direktvermarkter Arbeitgeber und funktionieren als Anziehungspunkte für Touristen. Innerhalb der letzten Jahre hat sich die Produktpalette regional erzeugter Spezialitäten weiter erhöht. Um diese Angebote zu bündeln und übersichtlich dazustellen, wurde dieser Einkaufsführer für regionale Produkte für die Region Oderland-Spree erstellt. Es gibt ihn sowohl online mit übersichtlicher Karten- und Suchfunktion als auch als Broschüre für unterwegs.

Mit Hilfe dieses Einkaufsführers sollen die Anbieter und Nachfrager nach qualitativ hochwertigen, regional erzeugten Produkten besser zusammenfinden.
 
Eine bessere Vermarktung regionaler Produkte dient der Erhöhung der Wertschöpfung und der Entwicklung ländlicher Wirtschaftsstrukturen. Hierdurch sollen die wirtschaftliche Situation dieser Zielgruppe stabilisiert, Arbeitsplätze gesichert und nach Möglichkeit neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Ein weiteres Ziel ist die Verbesserung des Images der Region in Bezug auf hochwertige regionale Produkte und Besonderheiten.

Aufgrund seiner strukturellen Bedeutung  wurde das Projekt „Einkaufsführer Seenland Oder-Spree“ durch EU-Mittel aus dem LEADER-Programm im Rahmen eines Kooperationsprojektes der LAG Oderland und der LAG Märkische Seen gefördert. Mit der Umsetzung wurde die STIC Wirtschaftsfördergesellschaft Märkisch-Oderland beauftragt.

Die Broschüre können Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. telefonisch über 03341 335 215 bestellen.